Cialis: Länger, härter, alles ist besser als dein blauer Freund!

Sie haben schon einmal von Cialis gehört, oder?

Sie haben gesehen, dass es von ausländischen Bots massenhaft in Foren gepostet wurde, Sie haben die Socken-Accounts auf Twitter gesehen, deren einzige Tweets über Cialis handeln, mit zweifelhaften verkürzten Links, Sie haben die Dutzenden, Hunderte von Spam-E-Mails erhalten, die Ihnen das sagen Cialis ist billig, Cialis ist einfach, holen Sie sich jetzt Cialis. Aber haben Sie jemals darüber nachgedacht, was Cialis eigentlich ist? Vielleicht haben Sie die Verbindung zwischen Cialis und Viagra hergestellt, da dieselben ausländischen Bots, dieselben Twitter-Socken-Accounts und dieselben E-Mail-Adressen Sie mit Nachrichten über beide Produkte bombardiert haben. Wenn Sie diese Verbindung herstellen, ist Cialis auch ein Medikament gegen erektile Dysfunktion.

Cialis Rezeptpflichtig In Der Schweiz
Cialis Rezeptpflichtig In Der Schweiz

Es unterscheidet sich von Viagra und den generischen Konkurrenten von Viagra wie Kamagra, da es aus einer völlig anderen und einzigartigen chemischen Verbindung besteht.

Cialis ist Tadalafil, während Viagra Sildenafil ist. Klingt ähnlich, oder?

Sie sind alles andere als. Viagra – Sildenafil – ist ein seit langem etabliertes Medikament gegen erektile Dysfunktion. Obwohl es ursprünglich für etwas anderes gedacht war, dient es jetzt ausschließlich dazu, lange, anhaltende und harte Erektionen zu verursachen. Cialis – Tadalafil – ist jedoch nichts davon. Cialis wird im Allgemeinen zur Behandlung von gutartiger Prostatahyperplasie (Prostatavergrößerung) und pulmonal arterieller Hypertonie (eine Form von Bluthochdruck) angewendet. Es kann zur Behandlung von erektiler Dysfunktion verwendet werden und wird oft so angewendet, aber die Nebenwirkungen sind ziemlich grimmig. Am unteren Ende der Skala sehen Sie Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Übelkeit. Cialis hat auch einige schwerwiegende Nebenwirkungen, über die man nicht lachen sollte, obwohl sie sehr selten sind.

Stundenlange Erektionen, die den Penis schwer schädigen und in der Notaufnahme eines Krankenhauses entleert werden müssen?

Nein Danke. In Kombination mit anderen Medikamenten kann es sogar zu einem gefährlichen Blutdruckabfall kommen. Wenn Sie also andere Medikamente einnehmen, um den Blutdruck zu kontrollieren, oder um Hilfe bei Herzproblemen zu erhalten, halten Sie sich von Cialis fern.

Cialis ist ein sogenannter PDE5-Hemmer, der die kavernösen Blutgefäße des Penis erweitert, damit mehr Blut leichter in diesen Raum fließen kann. Es gibt Ihnen keine steinharte Erektion, es ermöglicht Ihnen, sich selbst eine zu geben. Dadurch wird Ihr Penis in die richtige Position gebracht, sodass andere externe Reize das gewünschte Ergebnis erzielen können, sodass Sie ganz natürlich das Gefühl haben, überhaupt keine Hilfe zu erhalten. Cialis ist spottbillig und in Großbritannien und den USA leicht erhältlich. In Schweiz ist es jedoch etwas schwieriger zu finden.

Wie bei den meisten Medikamenten gegen erektile Dysfunktion müssen Sie zum größten Teil einen Arztbesuch anmelden, ihm den heruntergekommenen Zustand mitteilen (egal wie peinlich das auch sein mag), ein Rezept erhalten und es an der Apotheke ausfüllen Apotheke, und zahlen Sie ein paar nicht ganz so kleine Gebühren. Wie bei den meisten Medikamenten gegen erektile Dysfunktion ist es jedoch nicht allzu schwer, online eine Quelle zu finden. Es ist im Allgemeinen sicher, legal und Sie können es bequem von zu Hause aus tun. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie gut bewertete, legitime Online-Apotheken verwenden, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben.

Luca Keller

Hallo. Ich bin Spezialist für die Behandlung von erektiler Dysfunktion aus Zürich, Schweiz
Luca Keller

Written By Luca Keller

Hallo. Ich bin Spezialist für die Behandlung von erektiler Dysfunktion aus Zürich, Schweiz

4 Comments on “Cialis: Länger, härter, alles ist besser als dein blauer Freund!

  1. Raik Gass Antworten

    August 13, 2019 at 6:29

    Wir haben Bewertungen von verschiedenen Personen, die die Anwendung und Wirksamkeit von Cialis sehr empfehlen. Es hat vielen Männern geholfen, die Durchblutung des Penis zu erhöhen und die Erektion zu ermöglichen, wenn man sexuell stimuliert wird. Soweit das Medikament wirksam ist, hat es Nebenwirkungen, daher sollte das Medikament unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden.

  2. Urban Hiestand Antworten

    August 14, 2019 at 12:30

    Wenn ich Cialis einnehme und dann eine Erektion entwickle, die vier oder mehr Stunden anhält, bin ich in einer medizinischen Gefahr – sollte ich in einer solchen Situation in die Notaufnahme gehen?

  3. Ramun Nold Antworten

    August 16, 2019 at 3:51

    Cialis hat mir sehr dabei geholfen, Motivation zu gewinnen, und es ist definitiv ein Vertrauensschub. Ich war diese paar Monate wirklich nicht in der Stimmung mit meinem Partner und es war ein Game Changer.

  4. Jules Seiler Antworten

    August 18, 2019 at 7:22

    Ich bin 41 und habe kein ED-Problem. Ich habe es einmal mit 20 mg versucht. Es hat sehr gut funktioniert. Ich hatte nicht das Gefühl, dass mein Nacken oder Gesicht geschwollen ist. Es war sehr angenehm und hielt länger als ich erwartet hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.